Artists

Artists

Ax Genrich & Band

,

Ax Genrich,24.03.1945,begann seine musikalische Laufbahn mit Skifflemusik als Schüler im damaligen Westberlin.
Ax traf die Skiffle Lords und Sylvester ´62 beschloss Lord Ulli, den Skiffle sausen zu lassen und fortan als The Lords weiterzumachen.

Ax tauschte sein Banjo gegen einen Höfnerbass, den er binnen kürzester Zeit spielen lernte. Aber die Skifflekameraden aus der Schule waren ihm wichtiger als die Lords und mit ihnen gründete er die Rockin´ Chairs, wo er dann später zur Gitarre wechselte.

Die Lords wurden berühmt, die Rockin´Chairs lösten sich ´67 nach mehreren Jahren Profimucke auf. Ax ging zurück nach Berlin und während seines Studiums am Einsteinufer experimentierte er mit mehreren Gruppen aus der damaligem Undergroundszene, darunter Goa Tai, Music Transmission und Agitation Free.1970 wurde er Gitarrist von Guru Guru, mit denen er die ersten fünf Schallplatten aufnahm. Ohne Zweifel prägte diese Zeit seinen Gitarrenstil am allermeisten.

Er gründete er ´79 die Gruppe Rif. Das war neben Guru Guru bisher seine erfolgreichste Band. Punk und Deutsche Welle ebbte ab, Ax endeckte Rockabilly, zuerst mit deutschen Texten, dann als Rockin´Daddies in der Originalsprache. Mitte der ´90 ger besann sich Ax auf die Undergroundzeiten, zuerst mit Uli Krug und Erwin Ditzner als Psychedelic Guitar, dann mit Walt Bender und Mario Fadani als Ax Genrich & Band. Aus dieser Zeit stammen einige Cd´s und Liveaufnahmen. Im Jahr 2003 kam es zur Wiedervereinigung mit Mani Neumeier als Psychedelic Monsterjam, Jahre später mit Guy Segers als Gurumaniax. Bis Ende ´08 verdiente Ax seinen Lebensunterhalt bei der Rock´n´Roll Band Krüger rockt.
Als dann Anfang `09 die Live Cd Spontaneous Combustion auf Horst Porkert´s Sunhair Label erschien,ermunterte der ihn, doch mit Ax Genrich & Band weiterzumachen.

Mario Fadani ist wieder dabei und Steff Bollack am Schlagzeug.
Wann immer er kann ist auch Kosmik Klaus mit seiner „Solar Sea Slide Show“am Werken,seit neuestem auch Keith Pearson mit seiner „Licht Om“ Show.

Letzte Veröffentlichungen: 2011 „ Ax Genrich & Band Live at the Finkenbach Festival „A Trip To Paradise“ mit Mario und Steff. 2012 „Fretboard Jungle“ . Auch auf Vinyl bei Nasoni Records. Dann gibt es da noch auf Tom Redecker´s Sireena Records die neue CD Axymoron und auf Kerntonschall „UFOs over Ellmendingen“ und „Spy Valley Hill“ mit Gurumaniax und endlich eine Rif CD, „Realität, nix bla bla“. Ax war auch bei der Guru Guru CD „Electric Cats“ als Gast dabei. Eine neue CD mit Mario und Steff ist am entstehen. Gastsolisten: Mani, Roland Schäffer und Matz Kraus . Sie ist fertig und heißt „In a World of Dinosaurs“. Leider hat sich die Band aufgelöst, aber neue Musiker sind da unter dem Namen Ax Genrich & Band. Edgar Türk – Bass, André Peiter – Drums, Uli Faust -Percussion, Ax Genrich – Guit, Voc. Ein Tonträger ist geplant, vielleicht unter dem Titel „Miles after Miles“. Sonst gibt es noch Ax & Sunhair, Ax Genrich-Girtarre, Horst Porkert-Synthesizers, da ist auch eine CD geplant. und eventuell Psychedelic Monster Party mit Mani Neumeier und Steff Bollack. Da war mal eine CD geplant.

LINKS:
Facebook youtube Soundcloud