Artists

Artists

Kram aus der Ecke

,

„Kram aus der Ecke, unser Preis wird nicht verhandelt, ich brauch Patten für die Mikros, die im letzten Jahr verbrannten“ (Bongobo Zen) Kram aus der Ecke (1x DJ 2x MCs) Rö und Bongobo Zen – Zwei Köpfe wie die Schalen einer Waage – geben sich die Klinke in die Hand und überzeugen. Rhythmik und schamlose Widersprüchlichkeit. Du bekommst das Gefühl, du kannst das auch aber sie machen es doch besser. Mit DJ O ergeben sie ein eingespieltes Team, das rollt wie ein Rad – oder besser wie ein Panzer, der mit Herzen schießt und einfach alles zerstört. Nach zwei Solotapes von Bongobo Zen (self-titled) und Rö (Flegmon und Symptome) releasen sie bald ein gemeinsames Album ‘Got Jazz Need Money’, denn sie haben Jazz und brauchen das Geld. Die Musik sucht ihre Kopfnicker, die den Sprung aus dem BoomBap heraus wagen und noch immer gerne mit dem Saxomophon eine Runde im Park drehen. Edit: xD Die Beats lassen kein Glied schlaff noch Augen feucht, diese Musik ist ein Jungbrunnen, Glücksrausch, sobald diese flauschigen (fleischige) Ungeheuer die Höhle verlassen. Will sagen, es ist jedes Mal ein Fest und es hört nicht auf.